Nutanix übernimmt Frame und bietet Kunden künftig Desktop-as-a-Service

Nutanix übernimmt Frame und bietet Kunden künftig Desktop-as-a-Service

(Quelle: Nutanix)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. August 2018 - Nutanix akquiriert den Cloud-basierten Desktop- und Application-Delivery-Spezialisten Mainframe2, bekannt als Frame, und will damit die eigenen Multi-Cloud-Lösungen erweitern und Kunden Desktop-as-a-Service (DaaS) anbieten.
Hyper-Konvergenz-Spezialist Nutanix übernimmt das Start-up Mainframe2, besser bekannt als Frame, und will seinen Kunden so künftig Desktop-as-a-Service (DaaS) anbieten. In einem Blogbeitrag erklärt das Unternehmen, dass die DaaS-Lösungen über Nutanix Xi Cloud Services via Frame vermarktet werden sollen. One-Click-Desktops werden über Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure unterstützt. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht kommuniziert.

"Wir verpflichten uns, unseren Kunden ein robustes Multi-Cloud-DaaS-Angebot über Frame zur Verfügung zu stellen, während wir mit unseren Partnern zusammenarbeiten, um Best-in-Class-VDI für Unternehmen zu ermöglichen", so Sunil Potti, Chief Product and Development Officer bei Nutanix, in einem Statement. "Die Cloud-native Technologie von Frame repräsentiert alles, was wir im Markt für richtig halten - Kunden wollen einfach zu bedienende, leistungsstarke und kostenoptimierte Lösungen, die einfach über die gesamte Infrastruktur hinweg funktionieren."

Die Web-Scale-Architektur von Frame beinhaltet Auto-Scale-Funktionalität, die Leistung in jeder Grössenordnung bieten soll und gleichzeitig mehrere Mieter mit vollständiger Isolierung von Benutzern, Desktops und Daten unterstützt.