NTT Communications übernimmt Gyron

NTT Communications übernimmt Gyron

(Quelle: pexels.com)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Juli 2018 - Auch die verbleibenden Anteile von Gyron werden von NTT Communications übernommen, womit das Unternehmen nun 100 Prozent der Anteile von Gyron hält. Gyron soll nun in die E-Shelter-Plattform von NTT Communications integriert werden.
Wie Gyron bekannt gegeben hat, wurden die letzten 15 Prozent von Gyron, welche zuletzt von den Gründern Robin Balen und Ben Miller gehalten wurden, auch an NTT Communications verkauft. NTT Communications plant nun, das Unternehmen in die 2015 erworbene Plattform E-Shelter zu integrieren.

Balen und Miller werden weiterhin im Unternehmen bleiben, wie es in der Mitteilung heisst. Balen wird als CEO zurücktreten und eine beratende Funktion einnehmen, Miller wird den Posten des COO beibehalten. Rupprecht Rittweger, CEO von E-Shelter, übernimmt die Funktion des CEO von Gyron. In der Mitteilung bedankt er sich beim Gründer-Team: "Ich möchte Robin und Ben danken, die in den letzten 18 Jahren ein grossartiges Unternehmen mit einem fantastischen Team aufgebaut haben." Und er führt aus: "Unsere kombinierte Plattform ist jetzt einzigartig positioniert. Die Anforderungen grosser Unternehmen und Hyperscaler erfüllen wir mit unserem Rechenzentrums-Netzwerk von 15 Standorten und über 400 MW Colocation-Kapazität. Diese Integration stärkt unsere Marktposition in Europa und bietet eine starke Basis für weiteres Wachstum, sowohl in bestehenden als auch in neuen Märkten, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen."

Im Mai 2012 erwarb NTT Communications eine Beteiligung von 85 Prozent an Gyron. Gyron konnte dank der Finanzspritze exponentiell wachsen und betreibt heute fünf Rechenzentren im englischen Hemel Hempstead und Slough mit einer Gesamtkapazität von 49 MW.