Schwaches Wachstum, Netflix-Aktie stürzt ab

Schwaches Wachstum, Netflix-Aktie stürzt ab

(Quelle: Netflix)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Juli 2018 - Ergebnisse des zweiten Quartals zeigen, dass das Unternehmen die Prognosen um 1 Million Abonnenten verfehlt hat, was die Aktie abstürzen liess.
Das Wachstum des Online-Streaming-Dienstes Netflix ist im zweiten Quartal 2018 schwächer ausgefallen als erwartet wurde. Im Heimmarkt USA kamen 670'000 neue Abonnenten hinzu, international 4,47 Millionen, so das Unternehmen. Sowohl Netflix als auch Analysten hatten aber mit mehr gerechnet – und zwar mit einer Million mehr neuer Abonnenten, womit Netflix weit unter den Erwartungen blieb und die Anleger enttäuschte.

Die Aktien stürzten daraufhin um bis zu 15 Prozent. Der Ausblick für das laufende Quartal war ebenfalls von einer Verlangsamung geprägt: Das grösste bezahlte Online-TV-Netzwerk der Welt rechnet mit einem Zuwachs von 5 Millionen Kunden, ein langsameres Tempo als ein Jahr zuvor.

Wie "Bloomberg" berichtet, äusserten sich die Führungskräfte in einem Gespräch mit Analysten und Investoren jedoch wenig besorgt und betonten, dass ihr Wachstum in den letzten 12 Monaten die Erwartungen immer noch übertroffen habe.