Erstes Absatzplus im PC-Markt seit 6 Jahren

Erstes Absatzplus im PC-Markt seit 6 Jahren

(Quelle: Lenovo)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. Juli 2018 - Laut Gartner konnte der globale PC-Markt im Q2 ein Wachstum von 1,4 Prozent vorweisen. Damit wurde erstmals seit dem Jahr 2012 wieder ein Absatzplus registriert. Auch im EMEA-Raum wurde einr Zuwachsrate in ähnlicher Grössenordnung erzielt.
Die Analysten von Gartner haben ihre neuesten Zahlen zum PC-Markt fürs zweite Quartal vorgelegt und haben Erfreuliches zu berichten. So wurden zwischen April und Juni rund um den Globus 62,1 Millionen PCs abgesetzt, womit gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres ein Wachstum von 1,4 Prozent erzielt wurde. Wie die Studienverfasser festhalten, wurde damit erstmals seit sechs Jahren wieder ein Absatzplus registriert. Wie die Gartner-Studie weiter belegt, ist das Wachstum nicht allein einigen Schwellenländern zu verdanken. So wurden auch im EMEA-Raum im Q2 über 17 Millionen Rechner abgesetzt, womit eine ähnliche Zuwachsrate von 1,3 Prozent erzielt wurde.

Nichtdestotrotz wird festgehalten, dass trotz dem Ergebnis von einer Erholung des Marktes noch nicht gesprochen werden könne. So wurde das Absatzwachstum im Q2 einzig aufgrund der PC-Nachfrage in den Unternehmen erzielt, wodurch die sinkenden Verkaufszahlen im Consumer-Umfeld hätten korrigiert werden können. "Im Consumer-Bereich bleibt die Marktstruktur aufgrund des veränderten PC-Nutzerverhaltens grundsätzlich bestehen und beeinflusst auch weiterhin das Marktwachstum. Die Verbraucher nutzen ihre Smartphones für immer mehr alltägliche Aufgaben, wie zum Beispiel Social Media, Kalender, Bankgeschäfte und Einkäufe, dadurch reduziert sich die Nachfrage und der Bedarf an PCs", begründet Gartner-Analyst Mikako Kitagawa die Entwicklung.

Was die Liste der bestverkaufenden PC-Hersteller im Q2 betrifft, so liegen Lenovo und HP Inc. quasi eben auf. Lenovo hat im Berichtszeitraum 13,601 Millionen Rechner abgesetzt, immerhin 10,5 Prozent mehr als im Vorjahr, während HP den Absatz um gut 6 Prozent auf 13,589 Millionen Geräte steigern konnte. Auf den weiteren Plätzen folgen Dell und mit grossem Abstand Apple auf Platz 4.