Samsung eröffnet in Indien die weltgrösste Handy-Fabrik

Samsung eröffnet in Indien die weltgrösste Handy-Fabrik

(Quelle: Samsung)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Juli 2018 - Samsung hat in Indien eine neue Fabrik eröffnet, in der Smartphones gebaut werden. Die Kapazität soll 120 Millionen Einheiten pro Jahr betragen.
Elektronikriese Samsung hat in Indien eine neue Smartphone-Fabrik eröffnet. Die Fabrik in Noida im Norden von Indien soll die grösste weltweit sein – nicht weniger als 120 Millionen Telefone (bislang wurden dort 68 Millionen Telefone pro Jahr produziert) sollen dort bis in zwei Jahren jährlich vom Band laufen und weltweit exportiert werden. Nicht zuletzt soll aber auch der Bedarf in Indien selbst abgedeckt werden, wo rund 425 Millionen Menschen ein Smartphone besitzen, was das Land zum zweitgrössten Markt nach China macht.

In der neuen Fabrik sollen aber nicht nur günstige Modelle gefertigt werden, sondern auch Flaggschiffe wie das Galaxy S9 oder das Galaxy Note 8. Nebst Samsung sollen auch die Mitbewerber Xiaomi oder Oppo in Indien in Fertigungsstätten investieren, wie unter anderem "Bloomberg" berichtet.