Swico und Simsa: Allianz kann vollzogen werden

Swico und Simsa: Allianz kann vollzogen werden

(Quelle: Swico)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Juni 2018 - Die im Frühjahr beschlossene Fusion der beiden Verbände Swico und Simsa wurde an den getrennten Generalversammlungen ratifiziert und kann somit vollzogen werden.
Wie die beiden Verbände schon im Frühjahr verlauten liessen, werden Swico und Simsa fusionieren ("Swiss IT Reseller" berichtete). An den Generalversammlungen der Verbände wurde der Fusionsvertrag nun ratifiziert. In den Versammlungen der beiden Verbände wurde bei der Abstimmung die für den Zusammenschluss nötige Dreiviertel-Mehrheit deutlich übertroffen.

Nach eigenen Angaben wird der fusionierte Verband, der unter dem Namen Swico firmiert, seinen 600 Mitgliedern ein grösseres Dienstleistungsportfolio bieten können. Während Swico das Issue Management, sein Start-up-Programm und die Branchenlösung für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Zusammenschluss einbringt, werden von Seiten Simsa insbesondere der Code of Conduct Hosting und das Collaboration Framework sowie Ausbildungsgänge integriert.

Im neuen Swico-Vorstand werden Andrej Vckovski, CEO von Netcetera und bisheriger Präsident von Simsa, sowie Nadja Perroulaz, Mitgründerin und VR-Präsidentin von Liip, Einsitz nehmen.

Swico-Präsident Andreas Knöpfli zum Zusammenschluss: "Mit dieser Fusion wird die ICT- und Online-Wirtschaft entscheidend gestärkt. Wir setzen damit ein klares Zeichen gegen die Fragmentierung der Verbandslandschaft und können die Anliegen unserer Mitglieder auf der politischen Bühne künftig noch wirksamer vertreten." Andrej Vckovski kommentiert: "Gemeinsam erreichen wir eine kritische Masse und erzielen damit deutlich mehr Wirkung für unsere Branche. Gleichzeitig können beide Organisationen viel voneinander lernen."