Lancom mit zweistelligem Wachstum

Lancom mit zweistelligem Wachstum

(Quelle: Lancom)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juni 2018 - Lancom Systems konnte 2017 weiterhin die zweistellige Wachstumsrate seit der Gründung halten und den Umsatz um 17 Prozent auf 58,5 Millionen Euro steigern. Das Ergebnis wird stark durch das grosse Wachstum im Enterprise- und Carrier-Geschäft getragen.
Im Jahr 2017 konnte Lancom Systems um 17 Prozent wachsen, resultierend in einem Jahresumsatz von 58,5 Millionen Euro. Somit kann Lancom seit der Gründung weiterhin zweistellige Wachstumszahlen verzeichnen. Besonders im Enterprise- und Carrier-Geschäft konnte der Hersteller mit fast 40 Prozent stärker wachsen als der Markt, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Aber auch im angestammten KMU-Segment konnte man stark weiterwachsen. Die Entwicklung des VoIP-Router-Portfolios wirkte sich ebenfalls positiv auf das Ergebnis aus, so Lancom. Diesbezüglich baute man speziell den Bereich WAN/VPN-Standortvernetzung/Routing weiter aus.

Das Unternehmen investiert parallel weiter in die Forschung und die Entwicklung. So wurden speziell am Hauptsitz in Würselen Investitionen in die Entwicklungsinfrastruktur getätigt. Zusätzlich baut Lancom die Forschung mit einem neuen Entwicklungsstandort für WLAN, Cloud und Sicherheitslösungen in Karlsruhe weiter aus. Total wurden rund 13 Prozent des Umsatzes in die Forschung reinvestiert.

"17 Prozent Wachstum sind eine grossartige Bestätigung für unsere Portfoliostrategie, die uns mehr und mehr zum Komplettanbieter für Netzwerklösungen für Unternehmen und Behörden aller Grössenordnungen werden lässt", erklärt Lancom Geschäftsführer Ralf Koenzen. "Auch stellen wir immer wieder fest, dass Made in Germany nicht nur als Qualitätsversprechen, sondern als bedeutendes Argument für Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit überzeugt. Gepaart mit unserer innovativen Cloud-Lösung sind wir für weiteres Wachstum exzellent aufgestellt."