Nutanix-Gewinnprognose enttäuscht

Nutanix-Gewinnprognose enttäuscht

(Quelle: Nutanix)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. Mai 2018 - Obwohl die jüngsten Quartalszahlen von Nutanix durchaus den Markterwartungen entsprachen, vermochte die Gewinnprognose fürs laufende Quartal wenig zu überzeugen. Die Aktie geriet in der Folge unter Verkaufsdruck.
Data-Center-Spezialist Nutanix hat die Zahlen für das per 30. April abgeschlossene dritte Geschäftsquartal vorgelegt und präsentiert ein durchzogenes Ergebnis. Die Einnahmen kletterten um markante 41 Prozent auf knapp 290 Millionen Dollar. Seitens der von Thomson Reuters befragten Analysten wurde hier im Schnitt lediglich von 279 Millionen ausgegangen. Unter dem Strich musste Nutanix im Berichtsquartal einen Verlust von 21 Cents pro Aktie verbuchen, wobei man hier die Erwartungen der Marktbeobachter nicht erfüllen konnte, die im Schnitt von einem Minus von 19 Cents pro Aktie ausgingen.

Für eine grosse Enttäuschung sorgte das Unternehmen allerdings mit dem Ausblick aufs laufende Quartal. Während das Management einen Verlust zwischen 20 und 22 Cents pro Nutanix-Papier in Aussicht stellte, prognostizierten die Analysten lediglich ein Minus von 13 Cents pro Aktie. Obwohl die Umsatzprognose den Erwartungen entsprach, kam die Aktie in der Folge gehörig unter Druck und musste zwischenzeitlich um über 4 Prozentpunkte abgeben. Seit anfangs Jahr konnte der Kurs der Nutanix-Aktie um über 50 Prozent zulegen.