Adnovum partnert mit Netguardians

Adnovum partnert mit Netguardians

(Quelle: Adnovum)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Mai 2018 - Adnovum verkündet eine neue Partnerschaft mit dem Fintech-Unternehmen Netguardians. Adnovum plant, deren Machine-Learning-basierte Risikoerkennungsplattform in die eigenen Services zu integrieren. Mit der Zusammenarbeit will Adnovum sich besser in der Bekämpfung von Cyberkriminalität in der Finanzbranche aufstellen.
Der Software-Anbieter Adnovum ist eine Partnerschaft mit Netguardians eingegangen. Gemeinsam mit der Schweizer Fintech-Firma, die auf Betrugsprävention fokussiert, möchte Adnovum seine Services rund um die Bekämpfung von Cyberkriminalität in der Finanzbranche ausweiten.

Dabei greift Adnovum auf eine Risikoerkennungsplattform auf Machine-Learning-Basis von Netguardians zurück. Damit unterstützen die Spezialisten Finanzinstitutionen dabei, betrügerische Aktivitäten in Echtzeit zu erkennen und zu verhindern. Das System erkennt ungewöhnliche Verhaltensmuster und Finanztransaktionen und löst Warnmeldungen aus oder blockiert die Transaktionen umgehend.

Loïc Pfister, Geschäftsleiter von Adnovum in Lausanne, sagt über die Zusammenarbeit: "Netguardians Stärken bei der Aufdeckung und Bekämpfung betrügerischer Transaktionen in der Finanzbranche ergänzen unsere Implementierungs-, Integrations- und Sicherheitskompetenz ideal. Unser erstes gemeinsames Projekt hat die volle Kundenzufriedenheit erreicht und wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit."

Und Joël Winteregg, CEO Netguardians, erklärt: "Adnovum ist dank seiner ausgezeichneten Unterstützung und Erfahrung im operativen Geschäft ein überaus vertrauenswürdiges Schweizer Software-Unternehmen. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden wir das gemeinsame Potential unserer Stärken und unseres Fachwissens ausschöpfen, um die Banken bei der Bekämpfung der Finanzkriminalität mit modernsten Lösungen zu unterstützen."