Tamedia engagiert Andreas Schneider als Chief Information Security Officer

Tamedia engagiert Andreas Schneider als Chief Information Security Officer

(Quelle: Tamedia)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Mai 2018 - Tamedia hat den Ausbau der Position des Chief Information Security Officer bekannt gegeben, die spätestens ab Anfang Oktober 2018 mit Andreas Schneider besetzt wird.
Das Verlagshaus Tamedia hat Andreas Schneider (Bild) in der neu ausgebauten Position des Chief Information Security Officer (CISO) an Bord geholt. Er wird das Amt spätestens per Oktober 2018 antreten und direkt an Samuel Hügli, Mitglied der Unternehmensleitung und Leiter des Bereiches Technologie & Beteiligungen, berichten. Andreas Schneider ist seit 2003 auf IT Security spezialisiert und war bisher unter anderem als IT-Sicherheitsbeauftragter und -Berater bei T-Systems Schweiz und bei SRG tätig.

Mit diesem Schritt wolle man die Massnahmen im Bereich Cyber Security verstärken, heisst es in einer Mitteilung. Unter anderem geht es dabei um die "Stärkung des Security Operations Centers, die regelmässige Überprüfung des Schutzes der Infrastruktur und insbesondere die Sicherung der Endgeräte, Datacenter, Cloud-Services sowie Netzwerke". Auch wolle man fortan die Mitarbeitenden schulen und für Security-Themen wie beispielsweise die EU-DSGVO sensibilisieren.

Samuel Hügli erklärt zum Engagement von Andreas Schneider: "Es freut mich sehr, dass wir Andreas Schneider für Tamedia gewinnen können. Das Thema Cyber Security und Compliance wird immer wichtiger und die Anforderungen an unsere Datensicherheit und -integrität steigen. Ich bin überzeugt, dass Andreas Schneider mit Blick auf seine Erfahrung im IT- und Medienbereich einen grossen Beitrag leisten wird."