Mimacom, Edorasware und Flowable fusionieren

Mimacom, Edorasware und Flowable fusionieren

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. April 2018 - Der Schweizer Digitalisierungsexperte Mimacom und der Business-Process-Management-Spezialist Edorasware schliessen sich unter einer gemeinsamen Dachgesellschaft zusammen.
Mimacom, Edorasware und Flowable fusionieren
(Quelle: Mimacom)
Die Schweizer Open-Source-Pioniere Mimacom, Edorasware und Flowable schliessen sich zusammen und gründen eine gemeinsame Dachgesellschaft. Damit wollen die Unternehmen ihre Kräfte bündeln, um so ein besseres Angebot für Kunden zu schaffen und das gemeinsame Wachstum zu beschleunigen, heisst es in einer Mitteilung.

Ebenfalls für einen Wachstumsschub sorgen soll zudem eine neue Markenstrategie. So will man den Fokus künftig auf die Marken Mimacom und Flowable legen. "Flowable bringt Expertise aus erfolgreichen Kundenprojekten im Banken- und Versicherungsumfeld mit." So Agim Emruli, CEO von Mimacom und künftiger CEO von Flowable. "Und Mimacom kann durch die Internationalisierung über die vergangenen Jahre von 12 Standorten in Nordamerika, Europa und Asien aus Kunden nahezu weltweit betreuen."

Mimacom wird derweil als eigenständige Marke erhalten bleiben und ab sofort auch Projekte mit Flowable für Kunden umsetzen. "Unsere Kunden werden weiterhin auf dem höchsten Qualitätsniveau betreut, die Ansprechpartner bleiben identisch, das Dienstleistungsportfolio von Mimacom und das Produktportfolio von Flowable werden jedoch weiterentwickelt und im Sinne unserer Kunden ergänzt", erklärt Emruli.

Die Zusammenführung der beiden Unternehmen befindet sich derzeit in der Umsetzung, während die Zusammenarbeit bereits begonnen hat. So haben etwa die Mitarbeiter von Mimacom und Flowable in Zürich bereits ein gemeinsames Büro bezogen.