Neue Technologien treiben ICT-Ausgaben

Neue Technologien treiben ICT-Ausgaben

(Quelle: Acer)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. April 2018 - Neuesten IDC-Zahlen zufolge werden die weltweiten ICT-Ausgaben bis 2021 5,6 Billionen Dollar erreichen. Neue Technologien wie IoT und AR/VR werden dann 23 Prozent dieser Ausgaben ausmachen.
Gemäss neuen Zahlen von IDC werden die weltweiten Ausgaben für ICT bis im Jahr 2021 5,6 Billionen Dollar ausmachen. Als Wachstumstreiber hat IDC dabei vor allem neue Technologien identifiziert – namentlich IoT-Lösungen, Roboter und Drohnen, AR- und VR-Headsets und 3D-Printer. Diese neuen Lösungen sollen bis 2021 für beinahe ein viertel der ICT-Ausgaben (23%) verantwortlich zeichnen. Und 70 Prozent der weltweiten ICT-Investitionen werde in die vier Themen Cloud, Mobile, Big Data/Analytics sowie Social fliessen, so IDC weiter.

Bereits im letzten Jahr seien die Bereiche AR/VR, Cognitive und Artificial Intelligence sowie 3D Printing und Robotics die am schnellsten wachsenden Tech-Bereiche gewesen. Und allein auf den IoT-Bereich seien im vergangenen Jahr 15 Prozent der ICT-Ausgaben entfallen, so IDC.