Business-Monitore in Westeuropa mit starkem erstem Quartal 2018

Business-Monitore in Westeuropa mit starkem erstem Quartal 2018

(Quelle: Dell)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. März 2018 - In Westeuropa wurden im ersten Quartal 2018 mehr Business-Monitore verkauft als noch im Vorjahresquartal. Das Plus betrug dabei 6 Prozent. Auch in der Schweiz stieg in derselben Periode der Umsatz, und zwar um 4,5 Prozent.
Laut einer Marktanalyse von Context verzeichnen Business-Monitore in Westeuropa weiterhin steigende Umsätze. Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurden im ersten Quartal 2018 rund 6 Prozent mehr Geräte verkauft. Auch in der Schweiz ist der Markt mit 4,5 Prozent im Plus.

Gefragt waren im ersten Quartal des Jahres vor allem Monitore mit USB-C-Anschlüssen, deren Verkäufe um 19 Prozent stiegen, auch wenn das Marktvolumen noch relativ klein sei und nur 2 Prozent der Gesamtverkäufe ausmachen würde. Auch die Verkäufe von Monitoren mit HDMI-Anschlüssen stiegen im Geschäftsumfeld um 19 Prozent, obwohl diese Art der Anschlüsse eher für den Consumer-Bereich konzipiert ist. Das grösste Wachstum verzeichneten jedoch Monitore mit Displayport, die ein Umsatzplus von 27 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode generierten.

Für die kommenden Quartale sehen die Analysten von Context ein Wachstum im Bereich der Business-Monitore mit USB-C-Anschluss voraus, da dieser Anschlusstyp sich auf in weiteren Geräteklassen rasant ausbreitet.