Roberto Patera wird Managing Director von Spie MTS und Mitglied der Geschäftsleitung von Spie Schweiz

Roberto Patera wird Managing Director von Spie MTS und Mitglied der Geschäftsleitung von Spie Schweiz

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. März 2018 - Spie MTS, eine Tochtergesellschaft von Spie Schweiz, hat Roberto Patera (Bild) zum Managing Director für die Westschweiz ernannt. Er tritt sein Amt am 1. Mai an und wird gleichzeitig Mitglied der Geschäftsleitung von Spie Schweiz.
Roberto Patera wird Managing Director von Spie MTS und Mitglied der Geschäftsleitung von Spie Schweiz
Roberto Patera, Managing Director Westschweiz, Spie (Quelle: SPIE)
Spie MTS, Anbieter von multitechnischen Dienstleistungen und Tochtergesellschaft von Spie Schweiz, hat Roberto Patera (Bild) per 1. Mai 2018 zum Managing Director für die Westschweiz ernannt. Patera wird damit auch in der Geschäftsleitung von Spie Schweiz Einsitz nehmen, wo er auf Thierry Coutant folgt, der zu Spie in Frankreich wechselt.

In seiner neuen Rolle wird der 1980 geborene Roberto Patera das Wachstum der strategischen Bereiche Smart City, Energies, Industry Services und E-fficient Buildings verantworten. Er besitzt einen Abschluss als Diplom-Ingenieur HES und begann seine Laufbahn als Projektleiter bei der Firma Paul Vaucher. Weitere Stationen waren TSA Solutions & Services (Groupe Cegelec) und Alpiq, wo er seit 2010 als Verkaufsingenieur, Verkaufsleiter, Leiter der Geschäftseinheit Elektrotechnik, Stellvertretung der Geschäftsleitung und zuletzt als Regionaldirektor amtete.

"Roberto Patera verfügt über grosse Erfahrung im Umfeld des multitechnischen Sektors, was für Spie MTS in der Westschweiz sehr wichtig ist", erklärt Pierre Savoy, CEO von Spie Schweiz. "Durch seine Ernennung zum Managing Director garantieren wir die Kontinuität der Entwicklung des Unternehmens und stärken die Kundenorientierung noch weiter", so Savoy weiter.