HP erweitert Device as a Service um Apple-Geräte

HP erweitert Device as a Service um Apple-Geräte

(Quelle: Apple)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Februar 2018 - Um den Bedürfnissen von Kunden mit gemischten Umgebungen besser entsprechen zu können, baut HP das Device-as-a-Service-Angebot aus und unterstützt nun auch Apple-Geräte wie Macs oder iPhones.
Im Sommer 2016 hat HP erstmals das hauseigene Device-as-a-Service-Angebot vorgestellt, bei dem Kunden PCs inklusive Support-Paket im Abonnement mieten (Swiss IT Reseller berichtete). Bis anhin beschränkte sich das Angebot auf eigene Hardware, doch damit ist jetzt Schluss. Wie der Konzern mitteilt, wird das Device-as-a-Service-Angebot per sofort um Apple-Geräte wie Macs, iPhones oder iPads erweitert. Mit dem Apple-DaaS-Angebot wolle man den Kunden eine Multi-OS-Verwaltungslösung für Geräte bieten, um deren Bedürfnissen nach einer effizienten Verwaltung für Geräte von HP und anderen Hersteller entgegenzukommen, heisst es weiter. Das Angebot umfasst denn auch eine Analyse-Lösungen, die in Echtzeit und proaktiv über den Zustand der Geräte informiert.

Wie sich die Preise beim Apple-DaaS-Angebots gestalten werden, lässt HP in der Mitteilung offen. Mehr Details will man am Mobile World Congress bekanntgeben, der Ende Februar in Barcelona über die Bühne geht.