Blockchain-Investitionen verdoppeln sich 2018

Blockchain-Investitionen verdoppeln sich 2018

(Quelle: Swisscom)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Januar 2018 - Laut IDC steigen die Ausgaben für Blockchain-Technologie dieses Jahr um über 120 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar. Der Löwenanteil von 754 Millionen Dollar soll vom Finanzwesen investiert werden.
Die Marktanalysten von IDC haben den globalen Blockchain-Markt untersucht und gehen in ihrer Prognose davon aus, dass sich die Investitionen dieses Jahr auf 2,1 Milliarden Dollar belaufen werden. Damit würden sich die Ausgaben gegenüber 2017, als sich die Blockchain-Investition auf 945 Millionen Dollar beliefen, mehr als verdoppeln. Auch für die kommenden Jahre gestalten sich die Wachstumsperspektiven ähnlich erfreulich. IDC schätzt, dass die Ausgaben im Jahr 2021 ein Volumen von 9,2 Milliarden Dollar erreichen werden. Sollte sich die Schätzung bewahrheiten, würde der Markt zwischen 2016 bis 2021 ein mittleres jährliches Wachstum von rund 81 Prozent aufweisen.

Was die geografische Verteilung betrifft, wird der Löwenanteil der Blockchain-Ausgaben von gut 40 Prozent gemäss den IDC-Berechnungen in den USA getätigt werden. Auf den weiteren Plätzen folgen Westeuropa sowie China, wobei IDC hier die Anteile nicht beziffert. Heruntergebrochen auf die einzelnen Branchen wird der Markt dieses Jahr erwartungsgemäss vom Finanzwesen angeführt. IDC erwartet, dass Banken und Versicherungen heuer 754 Millionen Dollar in den Markt investieren werden.