Watchguard stärkt sich mit Akquisition von Percipient Networks

Watchguard stärkt sich mit Akquisition von Percipient Networks

(Quelle: Percipient Networks)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Januar 2018 - Mit der Übernahme von Percipient Networks gelangt Watchguard in den Besitz eines DNS-Dienstes zur Abwehr von Phishing-Attacken. Dieser soll in die hauseigene Total Security Suite integriert werden und kann von den Kunden ohne Zusatzkosten genutzt werden.
Security-Anbieter Watchguard hat zum nicht genannten Preis das ebenfalls im Sicherheitsbereich tätige Unternehmen Percipient Networks übernommen. Mit der Übernahme wolle man das hauseigene Portfolio um einen einfach zu implementierenden DNS-Dienst erweitern, der zusätzlichen Schutz vor Phishing- und Malware-Angriffen bieten soll, teilt Watchguard mit. Zu diesem Zwecke will man die Percipient-Lösung Strongarm komplett in die eigenen Produktreihen integrieren.

Mit der Akquisition wolle man die spezifische Gefahr, die von Phishing ausgeht, adressieren, heisst es weiter. Mit der Strongarm-Software sei man in der Lage, ausgehende DNS-Anfragen zu überwachen und den Datenverkehr zu Websites, deren Domain bereits als riskant beurteilt worden ist, zu blockieren. Dabei wirke die Filterfunktion von Strongarm über alle Ports und Protokolle hinweg, da die Kontrolle auf Domain-Ebene erfolge.

Bestehende Watchguard-Kunden haben bereits diesen Monat Gelegenheit, im Rahmen einer Betaphase auf den neuen DNS-Filterdienst zuzugreifen. Kurze Zeit später soll dieser dann als Komponente in die Total Security Suite integriert werden und alle aktiven Kunden können den Dienst dann ohne zusätzliche Kosten aktivieren.