Deindeal: Allen Krief folgt als CEO auf Malte Polzin

Deindeal: Allen Krief folgt als CEO auf Malte Polzin

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Januar 2018 - Deindeal hat einen neuen CEO. Allen Krief (Bild) löst Malte Polzin ab, der seit April 2017 auf dem Chefsessel sass und nun seinen Rücktritt verkündet hat.
Deindeal: Allen Krief folgt als CEO auf Malte Polzin
Allen Krief, CEO Deindeal.ch (Quelle: Deindeal.ch)
Die Ringier-Tochter Deindeal, zu der die E-Commerce-Plattformen Deindeal.ch und My-store.ch gehören, hat in Allen Krief (Bild) einen neuen CEO gefunden. Krief übernimmt das Ruder vom zurücktretenden Malte Polzin, der seit April 2017 die Geschicke von Deindeal leitete (Swiss IT Reseller berichtete). Allen Krief ist Mitbegründer von My-store.ch und Aktionär von Deindeal. Nach der Fusion von My-store.ch mit Deindeal.ch im Juni 2016 blieb Allen im Management-Team von Deindeal.

"Mit Allen kehren wir zurück zu einer Führung, die von einer Gründerpersönlichkeit geprägt sein wird. Zwischen Verwaltungsrat und der Führung von Deindeal besteht vollständiger Konsens über die Vision und Ausrichtung des Unternehmens", erklärt Robin Lingg, Group Executive Member bei Ringier.

Zu den Gründen für den Rücktritt Polzins ist nichts bekannt, der scheidende CEO lässt sich lediglich wie folgt zitieren: "Ich blicke auf eine spannende und intensive Zeit bei Deindeal.ch und My-store.ch zurück und danke dem Verwaltungsrat, dem Führungsteam, allen Mitarbeitenden sowie allen beteiligten Partnern für die enge und gute Zusammenarbeit und das Vertrauen."