AMD Epyc: Nächste CPU-Generation mit bis zu 64 Kernen

AMD Epyc: Nächste CPU-Generation mit bis zu 64 Kernen

(Quelle: AMD)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. November 2017 - Auch im Server-Segment will AMD gegenüber dem Konkurrenten Intel aufholen und offenbar bereits 2018 Prozessoren anbieten, die mit bis zu 64 Kernen ausgestattet sind.
Gemäss der französischen Publikation "CanardPC", will AMD 2018 Server-CPUs mit bis zu 64 Kernen ausliefern. Die ersten Modelle sollen demnach mit 48 Kernen ausgestattet sein. Damit bläst AMD zum Frontalangriff gegen den Konkurrenten Intel. Bereits die in diesem Jahr präsentierten Epyc-Prozessoren der ersten Generation konnten sich sehen lassen, was insbesondere der neuen Zen-Architektur und der daraus resultierenden Leistungsfähigkeit zu verdanken ist. Nun will AMD mit der zweiten Epyc-Generation offenbar noch einmal nachlegen und leistungstechnisch weiter zulegen.

Die neuen Chips sollen 256 Megabyte L3-Cache zur Verfügung stellen und auch mit DDR4-Speicherchips auf acht Channels kompatibel sein, die mit bis zu 3200 Megahertz getaktet sein können. Ebenfalls vorgesehen sein sollen 128 PCIe-4.0-Lanes. Darüber hinaus lässt die Verdoppelung der Anzahl verbauter Kerne auf eine massive Leistungssteigerung schliessen. Zudem will AMD 2018 auch die zweite Generation der Zen-Architektur einführen.