Toshiba rechnet mit hohem Verlust

Toshiba rechnet mit hohem Verlust

(Quelle: Toshiba)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Oktober 2017 - Toshiba rechnet im Zuge des Verkaufs der Chip-Sparte an die Bain-Gruppe aufgrund von Steuerzahlungen mit einem hohen Verlust in der Höhe von rund 110 Milliarden Yen (rund 954 Mio. CHF).
Der japanische Technologiekonzern Toshiba kommt nicht zur Ruhe. Nachdem die Chip-Sparte an die Bain-Gruppe verkauft werden konnte, droht dem Unternehmen zum Ende des Fiskaljahres 2017 deswegen ein hoher Verlust aufgrund von Steuerzahlungen. Wie das Unternehmen in einer Mitteilung bekannt gibt, wurde die Prognose für 2017 massiv nach unten korrigiert. Neu geht man von einem Verlust in der Höhe von 110 Milliarden Yen aus, was rund 954 Millionen Franken entspricht.

Bisher ging der Konzern noch von einem Gewinn von 230 Milliarden Yen aus, also rund zwei Milliarden Franken. Der Verkauf der Chip-Sparte, der Toshiba 17 Milliarden Franken einbringen wird, ist allerdings noch nicht bilanziert.