iPhone 8 soll sich besser als gedacht verkaufen

iPhone 8 soll sich besser als gedacht verkaufen

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Oktober 2017 - Offizielle Apple-Zahlen zum Verkaufserfolg des iPhone 8 gibt es erst im November. Doch positive Ergebnisse von Foxconn weisen darauf hin, dass die Verkäufe besser laufen als erwartet.
iPhone 8 soll sich besser als gedacht verkaufen
(Quelle: Apple)
Foxconn, seines Zeichens wichtigster Produzent von Apples iPhone, vermeldet für September Umsätze in der Höhe von 14,83 Milliarden Dollar. Das entspricht gegenüber dem Vormonat einem Plus von 42,4 Prozent, gegenüber Vorjahr einem Minus von 3,7 Prozent, und vor allem lässt sich aus den Zahlen ableiten, wie gut sich Apples iPhone 8 verkauft. Wie nämlich "9to5Mac" schreibt, könne man basierend auf den Foxconn-Zahlen zwar nicht genau ableiten, wie viele iPhones Apple verkauft, aber man könne gewisse Schlüsse daraus ziehen. So könne man angesichts der Tatsache, dass die September-Umsätze nur leicht unter Vorjahr liegen, davon ausgehen, dass auch die Absätze des iPhone 8 nur geringfügig unter denen des iPhone 7 liegen. Dies würde bedeuten, dass sich das iPhone 8 trotz der Tatsache, dass viele Apple-Nutzer auf das iPhone X warten, erstaunlich gut verkauft.

Bis es offizielles Zahlen von Apple gibt, muss man sich bis Anfang November gedulden. Dann gibt Apple seine jüngsten Quartalszahlen bekannt.