Fujitsu erweitert Service-Angebot für IBM Mainframe

Fujitsu erweitert Service-Angebot für IBM Mainframe

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. Oktober 2017 - Fujitsu erweitert sein Service-Angebot für die Mainframe Server von IBM. Darin enthalten sind neue Betriebsservices für z-Series und i-Series, ein Konzept für Mainframe Managed Services sowie flexible Vertragsmodule.
Fujitsu erweitert Service-Angebot für IBM Mainframe
(Quelle: IBM)
Fujitsu hat die Erweiterung des Service-Angebotes für Mainframe Server von IBM angekündigt. Damit sollen Unternehmen dabei unterstützt werden, ihre Mainframes langfristig effizient zu betreiben. Die Fujitsu Mainframe Managed Services für die Platformen IBM z-Series und i-Series sowie BS2000 und VME sollen laut Angaben des Unternehmens die laufenden IT-Gesamtbetriebskosten reduzieren. Ausserdem soll das modulare Serviceportfolio eine Flexibilisierung des Mainframe-Betriebs ermöglichen.

Die Mainframe Managed Services teilen sich in Core und Elective Services auf. Die Core Services sollen dem Kunden einen stabilen Mainframe-Betrieb garantieren und dabei Standard-Managementprozesse für z-Series und i-Series abdecken sowie helfen, demographische Herausforderungen zu meistern. Die Elective Services wiederum stellen ein Framework dar, welches die Optimierungspotentiale der vorhandenen IBM-Systemlandschaft des Kunden aufdecken und somit zur Reduzierung der Betriebskosten beitragen soll. Darüber hinaus können Kunden aus einer Reihe von Application Modernization und Transformation Services wählen. Diese dienen dazu, die Kundenumgebung zu analysieren und Modernisierungspotentiale von Anwendungen aufzudecken.