Weltweiter Wearable-Markt im Wachstum

Weltweiter Wearable-Markt im Wachstum

(Quelle: Apple)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. September 2017 - Der weltweite Wearable-Markt ist im zweiten Quartal 2017 gegenüber der Vorjahresperiode um 10,3 Prozent gewachsen. Während einfache Geräte ohne Unterstützung für Apps von Drittanbietern weniger gefragt waren, konnten Smartwatches um 60,9 Prozent zulegen.
Der Trend im weltweiten Wearable-Markt zeigt weiterhin nach oben. Im zweiten Quartal 2017 wurden 26,3 Millionen Geräte verkauft, ein Plus von 10,3 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Gemäss den Marktforschern von IDC ging die Nachfrage nach einfachen Geräten, die keine Apps von Drittanbietern untersützen, um 0,9 Prozent zurück, während Smartwatches wie die Apple Watch oder Android Wear um 60,9 Prozent zulegen konnten. Wie Senior Research Analyst Jitesh Ubrani erklärt, bewege sich der Markt hin zu intelligenteren Geräten, die über mehr Features verfügten. GPS und die Health Tracking seien heute de facto ein Standard im Wearables-Bereich. Während noch vor einem Jahr rund 24,5 Prozent der Wearables über GPS verfügten, seien es heute rund 41,7 Prozent.

Ebenso wichtig sind laut Ubrani sind Features wie die Überwachung des Trainings-Fortschritts und von gesundheitsrelevanten Parametern. Der weltweite Markt wird weiterhin von Xiaomi angeführt, das über einen Marktanteil von 13,4 Prozent verfügt, dicht gefolgt von Apple mit 13 Prozent Marktanteil. Fitbit landet mit einem Marktanteil von 12,9 Prozent nur knapp dahinter auf dem dritten Platz. Fitbit verlor gegenüber Vorjahr allerdings 40,9 Prozent, während Apple um 49,7 Prozent zulegte. Grösster Gewinner ist allerdings Fossil mit einem Plus von 217,9 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode.