Elca kooperiert mit AHV-Ausgleichskassen

Elca kooperiert mit AHV-Ausgleichskassen

(Quelle: Elca)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juli 2017 - Mit dem Ziel, Firmen und Ausgleichskassen eine zukunftsorientierte IT-Lösung bereitzustellen, hat der Softwaredienstleister Elca mit drei AHV-Ausgleichskassen eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.
Der Informatikdienstleister Elca hat ein Kooperationsabkommen mit drei AHV-Ausgleichskassen geschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Gründung eines IT-Pools zur Entwicklung einer zukunftsorientierten IT-Lösung für Firmen, Kassen und soziale Werke. Wie es in einer Mitteilung heisst, soll die angestrebte Lösung wesentlich zur Vereinfachung und Unterstützung der Transparenz in der Altersvorsorge über alle drei Säulen hinweg beitragen.

Träger des neuen IT-Pools sind neben Elca die Ausgleichskassen des Kantons Waadt, des Baumeisterverbands des Kantons Waadt sowie der Sozialversicherer Hotela. Gemeinsam wollen die Partner die Summe von 25 Millionen Franken in die Entwicklung einer neuen Software namens iPension First investieren. Diese soll technologische Standards setzen, den Administrationsaufwand reduzieren und für mehr Flexibilität sorgen. Der IT-Pool, der bereits vom Bundesamt für Sozialversicherungen anerkannt worden ist, soll auch weiteren Ausgleichskassen offenstehen.

Die Auslieferung erster iPension-First-Programme wird für den 1. Januar 2018 in Aussicht gestellt, während die vollumfängliche Lancierung für den 1. Januar 2019 geplant ist.