Wisekey mit gutem ersten Halbjahr

Wisekey mit gutem ersten Halbjahr

(Quelle: Wisekey)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Juli 2017 - Wisekey verzeichnet für das erste Halbjahr 2017 einen Umsatz von 20 Millionen US-Dollar, was einem deutlichen Plus gegenüber dem Endjahresergebnis von 11,6 Millionen im Jahr 2016 entspricht. Ein Grossteil dieses Umsatzes sei im Bereich IoT Cybersecurity erwirtschaftet worden.
Der Schweizer Cybersecurity-Spezialist Wisekey mit Sitz in Zug verzeichnet für das erste Halbjahr 2017 ein positives Ergebnis. Der Umsatz konnte demnach gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 (1,3 Mio. US-Dollar) auf 20 Millionen US-Dollar gesteigert werden. Mehr als zwei Drittel dieses Umsatzes seien dabei im Bereich IoT Cybersecurity erwirtschaftet worden, so Wisekey in einer Pressemeldung, wodurch dieser Geschäftsbereich derjenige mit dem stärksten Wachstum sei. Ausserdem werde erwartet, dass dieser im verbleibenden Fiskaljahr weiter wachsen werde. Das Unternehmen hat ausserdem die Zahl der weltweit angestellten Mitarbeiter von 150 im Juni 2016 auf 180 im Juni 2017 gesteigert.

Wichtig waren für das Zuger Unternehmen auch die über 200 im letzten Jahr zugekauften Patente, welche die Implementierung von Wisekey-Lösungen in IoT-Geräte mit Problemlösungs-KI ermöglicht haben. Weiter soll auch die geografische Expansion vorangetrieben werden, besonders in wachsenden Cybersecurity-Märkten wie China und die USA, liess das Unternehmen verlauten.