Oracle-Chef Mark Hurd ist bestbezahlter ICT-CEO

Oracle-Chef Mark Hurd ist bestbezahlter ICT-CEO

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. Mai 2017 - Auf der Liste der bestbezahlten CEOs der "New York Times" finden sich jede Menge Manager aus der IT-Branche. Am meisten verdient Oracle-CEO Mark Hurd mit 41 Millionen Dollar.
Oracle-Chef Mark Hurd ist bestbezahlter ICT-CEO
(Quelle: Oracle)
Gut 41 Millionen Dollar verdient der bestbezahlte CEO aus der IT-Branche. Dies geht aus einer Gehaltserhebung hervor, welche die "New York Times" zusammen mit dem Analyseunternehmen Equilar erstellt hat. Die Liste umfasst die Gehälter der 200 bestverdienenden CEOs und – wenig verwunderlich – auch die IT-Branche ist mit rund 30 CEOs darauf vertreten. Angeführt wird die Liste von Thomas M. Rutledge, dem Chef des US-Kabelnetzbetreibers Charter Communications, der im vergangenen Jahr mit gut 98 Millionen Dollar entschädigt wurde.

Bestverdienender CEO aus der ICT-Branche ist Oracle-Chef Mark Hurd (Bild) mit einem Salär von gut 41 Millionen Dollar, der es auf Platz 6 geschafft hat.

Ebenfalls in den Top 25 vertreten sind die folgenden CEOs von ICT-Unternehmen:

• Platz 8: Safra Catz (Oracle) 40'943'812 Dollar
• Platz 10: Robert Kotick (Activision Blizzard) 33'065'560 Dollar
• Platz 11: Margaret Whitman (Hewlett Packard Enterprise) 32'935'138 Dollar
• Platz 14: Virginia Rometty (IBM) 32'307'434 Dollar
• Platz 17: Brian L. Roberts (Comcast) 28'641'518 Dollar
• Platz 21: Dion Weisler (HP Inc) 28'154'637 Dollar
• Platz 22: James Peterson (Microsemi) 27'958'781 Dollar
• Platz 24: Marissa Mayer (Yahoo) 27'410'159 Dollar