Microsoft schluckt Hexadite

Microsoft schluckt Hexadite

(Quelle: Microsoft)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Mai 2017 - Für 100 Millionen Dollar soll sich Microsoft das 2014 gegründete Cybersecurity-Start-up Hexadite einverleibt haben.
Die Cyber-Security-Firma Hexadite wechselt in den Besitz von Microsoft, wie etwa "Reuters" unter Berufung auf die israelische Finanznews-Seite "Calcalist" berichtet. Demnach sollen sich die Redmonder die Akquisition 100 Millionen Dollar kosten lassen.

Hexadite, 2014 gegründet, mit Hauptsitz in Boston und Entwicklungszentrum in Israel entwickelt Technologien für automatisierte Antworten auf Cyber-Angriffe. So sollen die Produktivität der Unternehmen erhöht und die Kosten reduziert werden.