Red Hat und Amazon erweitern Partnerschaft

Red Hat und Amazon erweitern Partnerschaft

(Quelle: Red Hat)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Mai 2017 - Um die Nutzung von AWS-Diensten via Openshift Container Platform zu ermöglichen, haben Red Hat und Amazon ihre strategische Partnerschaft weiter ausgebaut.
Open-Source-Spezialist Red Hat und Cloud-Anbieter Amazon Web Services (AWS) haben eine Erweiterung ihrer strategischen Partnerschaft angekündigt. Wie einer Mitteilung zu entnehmen ist, sieht das Kooperationsabkommen den direkten, nativen Zugriff auf die AWS-Services über Red Hats Openshift-Container-Plattform vor. Kunden haben damit die Möglichkeit, aus der Cloud oder On-Premise auf AWS-Dienste wie Aurora, Redshift, EMR, Athona oder Route 53 direkt aus der Openshift-Konsole zuzugreifen. Mit der erweiterten Partnerschaft will man Kunden ausserdem auch die Möglichkeit zur Verfügung stellen, Container-basierte Unternehmensanwendungen mit der Openshift Container Platform unter Verwendung von AWS-Diensten einfach aufzubauen und zu erweitern.

Ein direkter Zugriff auf die Amazon Web Services via Red Hats Openshift Container Platform soll erstmals im Herbst dieses Jahr möglich sein.