Computacenter hat Thomas Dinkel zum Interimsleiter Repair Center ernannt

Computacenter hat Thomas Dinkel zum Interimsleiter Repair Center ernannt

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. April 2017 - Der IT-Service-Anbieter Computacenter hat Thomas Dinkel (Bild) per 1. Mai ad interim zum Leiter des hauseigenen Repair Centers ernannt. Dinkel übernimmt die Aufgabe von Christoph Borner, der das Unternehmen verlässt.
Computacenter hat Thomas Dinkel zum Interimsleiter Repair Center ernannt
(Quelle: Computacenter)
In einer Pressemitteilung hat der IT-Service-Anbieter Computacenter bekannt gegeben, dass Thomas Dinkel per 1. Mai die Interimsleitung des hauseigenen Repair Centers übernimmt. Dinkel arbeitet seit März als Senior Service Manager bei Computacenter und leitet die Integration der Portfolios von Computacenter und Citius zu einem einheitlichen Kundenangebot. Die Führung des Bereiches Repair Center übernimmt Dinkel übergangsweise vom bisherigen Leiter, Christoph Borner, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Zuvor war Dinkel bei Hemmersbach als Country Manager Schweiz aktiv und hatte diverse Führungspositionen bei Fujitsu Schweiz und der UBS inne. 2016 wurde er zudem vom Schweizer Chapter der Association for Services Management (AFSM) als Service Manager des Jahres 2015 ausgezeichnet (Swiss IT Reseller berichtete).

Massimiliano D'Auria, CEO Computacenter, erklärt: "Thomas Dinkel ist ein Service-Profi mit über 20 Jahren Führungserfahrung. Er hat ein besonderes Gespür für die Bedürfnisse von Kunden und kennt die ICT-Branche bestens. Im Rahmen der Übernahme von Citius durch Computacenter Anfang des Jahres müssen beide Firmen die möglichen Synergien aus zwei komplementären Bereichen nutzen. Nur so gelingt es, unsere gemeinsamen Kunden optimal zu betreuen. Für diese Aufgabe ist Thomas Dinkel mit seinem Know-how prädestiniert."