Druckermarkt in Westeuropa mit leichtem Wachstum

Druckermarkt in Westeuropa mit leichtem Wachstum

(Quelle: iStock Photo)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. April 2017 - Im ersten Quartal 2017 ist der Druckermarkt in Westeuropa leicht um 2 Prozent gegenüber Vorjahr gewachsen. Nicht so in der Schweiz, wo die Verkäufe um 12,4 Prozent nachgaben.
Der westeuropäische Druckermarkt hat das erste Quartal 2017 mit einem Wachstum von 2 Prozent leicht im Plus abgeschlossen. Grund dafür ist laut der Erhebung von Context der Trend hin zu Multifunktionsgeräten. Der Verkauf von Inkjet- und Laser-Multifunktionsgeräten stieg im ersten Quartal gegenüber Vorjahr um 6 respektive 5 Prozent. Während die Multifunktionsgeräte zulegen konnten, entwickelten sich die Verkäufe herkömmlicher Drucker rückläufig. So wurden 7 Prozent weniger Laser- und 21 Prozent weniger Inkjet-Drucker verkauft.

Während die Verkäufe in Ländern wie Spanien (+25,3%) und Portugal (+20,6%) stark zunahmen, brachen sie in Schweden (-21,5%), Belgien (-14,4%) und der Schweiz (-12,4%) regelrecht ein. Bei den Herstellern ist HP mit einem Marktanteil von 47% nach wie vor auf dem Spitzenplatz, gefolgt von Epson (18%) und Canon (15%).