Loewe gründet Schweizer Händlerrat

Loewe gründet Schweizer Händlerrat

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. April 2017 - Der deutsche Hersteller Loewe hat einen Händlerrat für die Schweiz gegründet. Neben Loewe-Vertretern nehmen Händler aller Sprachregionen sowie des Generalimporteurs Telion im Rat Einsitz.
Loewe gründet Schweizer Händlerrat
(Quelle: Telion)
Loewe hat in der Schweiz einen Händlerrat gegründet. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Damit möchte das deutsche Unternehmen seinen Kontakt zu den hiesigen Händlern weiter ausbauen. Der Rat, der sich quartalsweise trifft, besteht aktuell aus Vertretern aller Sprachregionen sowie Repräsentanten von Loewe und dem Loewe-Generalimporteur Telion. In der ersten Amtsperiode vertreten Marco Wegmüller, von WH Wegmüller in Horgen, Michel Bula, Radio-Télévision-Eléctricité Bula in Moudon, Epalinges und Neuchâtel sowie Hansjörg König, König Ascona SA in Ascona, die Sprachregionen. Von Seiten Telion sind Frank Brunschweiler (Bild), Bereichsleiter Consumer und Professional Electronics, und Lukas Gelpke, Abteilungsleiter Loewe, vertreten. Für Loewe nehmen Kurt Doyran, Leiter Gesamtvertrieb Loewe, und Holger Menzel, Senior Sales Manager Loewe, Einsitz. Das Gremium soll unter anderem landesspezifischen Input für Loewe erarbeiten und unterstützt zudem die Entscheidungsfindung bei der Sortimentspolitik, der Serviceabwicklung, der Online-Vermarktung und bei Schulungen. Bisher war jeweils ein Schweizer Fachhändler im Loewe Handelssenat in Deutschland vertreten.

"Da sich die Themen im deutschen Markt vielfach von denjenigen in der Schweiz unterscheiden, haben wir entschieden, ein eigenes Gremium zu schaffen", erklärt Frank Brunschweiler, Bereichsleiter Consumer und Professional Electronics von Telion. "Der direkte und tägliche Kundenkontakt der Fachhändler ist für uns von zentraler Bedeutung. Deshalb wurde die Entscheidung, den Schweizer Händlerrat zu gründen und den Kontakt zu den Fachhändlern so weiter auszubauen, von allen Seiten begrüsst und unterstützt."