PC-Absatz in Westeuropa ist rückläufig - ausser in der Schweiz und in Deutschland

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. März 2017 - Insgesamt ist in den ersten beiden Monaten des ersten Quartals 2017 im PC-Segment ein Absatzrückgang um 4 Prozent zu verzeichnen. In der Schweiz hat das Volumen allerdings um 2 Prozent zugenommen.
Der PC-Absatz in Westeuropa leidet im ersten Quartal 2017 weiterhin unter den schwachen Verkaufszahlen der Sparte Business Desktops (-13%) – dies obschon der Absatz bei den Geschäftslaptops erneut gestiegen ist (+3%). So hat der Gesamtmarkt in besagter Region in den ersten beiden Monaten des laufenden Geschäftsjahres gemäss den Daten des Marktforschungsunternehmens Context im Vorjahresvergleich um 4 Prozent nachgegeben. Die Schweiz (+2%) ist neben Deutschland (+3.8%) das einzige Land, das eine positive Absatzentwicklung ausweisen kann.

Schwach verkauft wurden in Westeuropa auch die Consumer-Geräte, bei denen ein Absatzrückgang von 5 Prozent zu verkraften ist. Dabei hat der Consumer Notebook-Bereich 3 Prozent schwächer performt als in der entsprechenden Vorjahresperiode, während bei den Consumer-Desktops gar ein Einbruch um 14 Prozent zu verzeichnen ist.