Littlebit steigert Umsatz um 27 Prozent

Littlebit steigert Umsatz um 27 Prozent

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. März 2017 - Im Jahr 2016 konnte der Zuger IT-Dienstleister Littlebit Technology weltweit 363 Millionen Franken Umsatz einnehmen. Im laufenden Jahr erwartet das Unternehmen ein weiteres Wachstum.
Littlebit steigert Umsatz um 27 Prozent
(Quelle: Littlebit)
Littlebit Technology hat die Geschäftszahlen für das Jahr 2016 vorgelegt. So erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 363 Millionen Franken. Das sind 27 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Umsatzziele seien übertroffen und die Ertragsziele erreicht, heisst es in einer Mitteilung. In der Schweiz sei der Umsatz um 17 Prozent gestiegen, in Deutschland um 34 Prozent und in Österreich konnte man den Umsatz verdoppeln. Angaben zum Gewinn macht Littlebit nicht.

Im laufenden Jahr peilt der IT-Distributor mit Hauptsitz in der Schweiz und Niederlassungen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden erneut ein zweistelliges Wachstum an. Als Gründe für den Optimismus führt Littlebit auf, Anfang 2017 eine Niederlassung in den Niederlanden eröffnet zu haben, von wo aus ein sechsköpfiges Team den Markt in Belgien, Luxemburg und in den Niederlanden bearbeitet. Darüber hinaus arbeite man in Projekten an der Zentralisierung und Automatisierung von Prozessen, die zu Effizienzsteigerung beitragen sollen. Und in der Schweiz erhofft sich Littlebit, das Display-Lösungs- und Systemgeschäft unter den Marken Axxiv und Joule Performance auszubauen.