Sunrise schreibt wieder Gewinn

Sunrise schreibt wieder Gewinn

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. März 2017 - Sunrise ist im letzten Jahr wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt und hat 87 Millionen Franken verdient. Der Umsatz sank um 4 Prozent.
Sunrise schreibt wieder Gewinn
(Quelle: Sunrise)
Sunrise hat die Zahlen fürs vierte Quartal 2016 sowie fürs gesamte letzte Jahr präsentiert. Im vierten Quartal ist der Umsatz im Gegensatz zum Vorjahr um 2,3 Prozent auf 501 Millionen Franken zurückgegangen. Der Gewinn war im Q4 ebenfalls rückläufig und sank von 165 Millionen Franken im Vorjahr auf 159 Millionen (minus 3,7 Prozent).

Fürs gesamte 2016 weist Sunrise derweil einen Umsatz von 1,897 Milliarden Franken aus, ein Minus von 4 Prozent gegenüber 2015. Demgegenüber konnte der Verlust von 113 Millionen aus dem Vorjahr in einen Gewinn gekehrt werden, der für 2016 87 Millionen Schweizer Franken beträgt. Die grösste Umsatzeinbusse musste Sunrise beim Festnetzgeschäft hinnehmen, wo die Erträge um 11,3 Prozent auf 419 Millionen Franken zurückgingen. Im Mobilfunkgeschäft sank der Umsatz um 3,1 Prozent auf 1,264 Milliarden Franken, während das Geschäft mit Festnetzinternet um 7 Prozent auf 214 Millionen Franken zulegen konnte.
Zu den Kundenzahlen: Hier konnte Sunrise fast durchs Band zulegen. Im Postpaid-Mobile-Bereich etwa konnte die Zahl der Kunden um 6 Prozent beziehungsweise 85'000 auf 1,485 Millionen Kunden gesteigert werden. Die Zahl der Festnetztelefonie-Kunden legte um 6 Prozent auf 417'000 zu, die der Internet-Kunden um 9 Prozent auf 372'000 und die der IPTV-Nutzer um 22 Prozent auf 163'000. Einzig die Zahl der Prepaid-Mobile-Kunden sank um 10 Prozent auf 910'000 Kunden.

Für 2017 erwartet Sunrise einen Umsatz zwischen 1,82 und 1,86 Milliarden Franken, das bereinigte EBITDA, das 2016 611 Millionen Franken betrug, soll dieses Jahr zwischen 595 und 610 Millionen zu liegen kommen.