Geschäftsführerin Rühle verlässt SwissICT

Geschäftsführerin Rühle verlässt SwissICT

(Quelle: swissICT)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Februar 2017 - Keine drei Jahre nach ihrem Amtsantritt gibt Bianca Rühle die Geschäftsleitung des ICT-Verbandes SwissICT ab. Als Gründe werden "unterschiedliche Auffassungen zur zukünftigen Ausrichtung" genannt.
Beim Schweizer ICT-Verband SwissICT rumort es: Nach knapp drei Jahren verlässt Geschäftsführerin Bianca Rühle (Bild) den Verband per Ende Februar. Als Gründe werden in einer Mitteilung "unterschiedliche Auffassungen zur zukünftigen Ausrichtung" genannt.

Bianca Rühle hat den Posten der SwissICT-Geschäftsleiterin im Mai 2014 übernommen und hat damals Daniela Grecuccio abgelöst, die den Verband während zwölf Jahren leitete. In ihrer Amtszeit hat Rühle die veraltete Verbandsinfrastruktur durch ein modernes Cloud-basiertes Mitgliedermanagement ersetzt, die Verbandskommunikation digitalisiert und das Sponsoring, die Fachgruppenarbeit wie auch den SwissICT-Award weiterentwickelt.

Die Stelle der Verbandsgeschäftsführung wird nun neu ausgeschrieben. Bis eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gefunden wird, übernimmt SwissICT-Präsident Thomas Flatt die Geschäftsleitung interimistisch.