Cloud-Markt legt 2016 um 25 Prozent zu

Cloud-Markt legt 2016 um 25 Prozent zu

(Quelle: SITM)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Januar 2017 - Vergangenes Jahr stiegen die Cloud-Investitionen gegenüber Vorjahr um 25 Prozent an. Am meisten zulegen konnte der IaaS- und der PaaS-Bereich, wo ein Wachstum von 53 Prozent herausschaute.
Wie die Marktanalysten der Synergy Research Group melden, stieg der mit Cloud-Diensten erzielte Umsatz in den zwölf Monaten vor September 2016 gegenüber der Vorjahresperiode um 25 Prozent auf 148 Milliarden Dollar. Den grössten Zuwachs haben die Studienverfasser im Bereich Infrastructure- und Platform-as-a-Service ausgemacht, wo ein Plus von 53 Prozent registriert wurde. Als führende Anbieter wurden hier Amazon und Microsoft identifiziert. Auf den weiteren Plätzen folgen die Segmente Hosted Private Cloud und Enterprise-Software aus der Cloud, wo Zuwachsraten von 35 respektive 34 Prozent festgestellt wurden.

Wie die Studienverfasser ausserdem festhalten, wurden in der Berichtsperiode insgesamt über 65 Milliarden Dollar in Hardware und Software investiert, um Cloud-Infrastrukturen aufzubauen. Gut die Hälfte der Summe wurde für die Private Cloud ausgegeben, der Rest für die Public Cloud. Dabei entwickeln sich die beiden Bereiche allerdings höchst unterschiedlich: Während die Investitionen in die Public Cloud gegenüber Vorjahr um über 20 Prozent zulegten, wuchs die Private Cloud mit nur knapp 5 Prozentpunkten.