Google übernimmt das Start-up Limes Audio

Google übernimmt das Start-up Limes Audio

(Quelle: Limes Audio)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Januar 2017 - Google will die Audio-Qualität der hauseigenen Videokonferenzsysteme optimieren und hat hierfür zum unbekannten Preis das schwedische Start-up Limes Audio übernommen.
Um die Audio-Qualität seiner Videokonferenzlösungen in Chromebox Meetings und Hangouts zu verbessern, hat Google das schwedische Start-up Limes Audio zum nicht genannten Preis übernommen. Wie Google in einem Blog-Beitrag erklärt, gilt die Audio-Qualität als eine der grössten Herausforderungen im Videokonferenz-Umfeld, insbesondere wenn dafür nur eine schwache Internetanbindung zur Verfügung steht. Limes Audio habe eine Lösung entwickelt, die Störgeräusche und Echos herauszufiltern vermag, womit das Konferenzerlebnis sichtlich verbessert würde.

Limes Audio wurde im Jahr 2007 in Stockholm gegründet und bietet mit Truevoice ein eigenes Audio-Konferenzsystem an. Neben zwei Standorten in Schweden verfügt Limes Audio zudem über eine Niederlassung im kalifornischen Palo Alto.