Arab Bank tritt Avaloq Community bei

Arab Bank tritt Avaloq Community bei

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Dezember 2016 - Mit dem Schweizer Ableger der Arab Bank zieht Avaloq einen weiteren Kunden an Land, der zukünftig auf die Avaloq Banking Suite setzen möchte.
Arab Bank tritt Avaloq Community bei
(Quelle: Collage SITM)
Der Schweizer Ableger der Arab Bank hat mit Avaloq einen langfristigen Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich des Business Process Outsourcing (BPO) unterzeichnet und wird künftig auf die Avaloq Banking Suite setzen. Die Avaloq Banking Suite ist eine Lösung, die unter anderem auch ein vollständig integriertes Modul für rechtliche und regulatorische Anforderungen beinhaltet. Gemäss Pressemitteilung soll die Avaloq-Lösung bis Mai 2017 bei der Arab Bank eingeführt sein. Nasri Malhamé, CEO der Arab Bank, kommentiert: "Die Zusammenarbeit mit Avaloq macht uns effizienter und agiler. Wir können jetzt auf die Kompetenz von Avaloq bauen, wenn es um die Bewältigung der wachsenden rechtlichen und regulatorischen Anforderungen geht. Dadurch können wir Ressourcen freisetzen und uns noch stärker der umfassenden und erstklassigen Beratung unserer Kunden widmen." Und Markus Gröninger, Group Chief Global Processing Network von Avaloq, ergänzt: "Ich freue mich sehr, die Arab Bank in unserer wachsenden Kunden-Community begrüssen zu können. Unsere BPO-Lösung erschliesst der Bank moderne Technologien und hocheffiziente Prozesse. Wir sind glücklich, der Arab Bank eine weitere innovative digitale Lösung anbieten zu können, nämlich Digital Suite as a Service. Sie bietet ein erstklassiges Online-Kundenerlebnis und wird zum zukünftigen Wachstum der Bank beitragen."

Erst kürzlich wurde bekannt, dass der deutsche Ableger von Julius Bär sowie die BHF-Bank mit Sitz in Frankfurt Probleme mit dem Betrieb der Avaloq Banking Suite bekundet haben (Swiss IT Reseller berichtete).