Amazon eröffnet Lebensmittelgeschäft ohne Kassen

Amazon eröffnet Lebensmittelgeschäft ohne Kassen

(Quelle: Amazon)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Dezember 2016 - Amazon eröffnet unter dem Konzeptnamen Amazon Go einen stationären Lebensmittelladen, der ohne Kassen auskommt.
Amazon will nun auch im klassischen Einzelhandel durchstarten. Dazu eröffnet der Onlinehändler – zunächst testweise – einen Lebensmittelladen mit dem Konzeptnamen Amazon Go. Das Besondere daran: Dabei verzichtet Amazon auf Kassen. Kunden sollen den Laden nach dem Einkauf also ohne Kassiervorgang einfach wieder verlassen können.

Möglich wird dies dadurch, dass der Kunde vor dem Einkauf ihren Key der Amazon-Go-App scannen lassen muss. Sensoren und Deep-Learning-Algorithmen im Laden erfassen danach im Anschluss, was der Kunde aus dem Regal nimmt und allenfalls auch wieder zurückstellt. Verlässt der Kunde das Geschäft, wird der Einkaufsbetrag vom Amazon-Konto abgebucht.

Der erste stationäre Lebensmittelladen wird am Montag in Seattle eröffnet. Da sich das Projekt allerdings erst in einer Testphase befindet, können vorerst nur Amazon-Mitarbeiter Amazon Go nutzen. Allerdings soll der Laden bereits Anfang 2017 für alle Kunden geöffnet werden.