VTech übernimmt Snom

VTech übernimmt Snom

(Quelle: Snom)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. November 2016 - Die 15 Millionen Dollar schwere Übernahme von Snom durch VTech ist abgeschlossen. Der deutsche Hersteller von VoIP-Telefonen gehört ab sofort zum Unternehmen mit Sitz in Hong Kong, welches unter anderem für seine Lerncomputer bekannt ist.
Snom, Hersteller von VoIP-Telefonen, gehört jetzt zur internationalen VTech-Gruppe. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die 15 Millionen Dollar schwere Übernahme wurde am 22. November abgeschlossen, nachdem alle regulatorischen Bedingungen erfüllt worden waren. Bereits im Oktober dieses Jahres hatten beide Unternehmen bekannt gegeben, eine verbindliche, definitive Vereinbarung getroffen zu haben, nach der VTech 100 Prozent der Anteile an Snom übernimmt. Mit Vollendung der Übernahme ist Snom eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von VTech. Mit VTechs technologischer Kompetenz und internationaler Vertriebs- und Marktpräsenz möchte sich Snom auf die Entwicklung und den Vertrieb von Premium-VoIP-Telefonen konzentrieren, heisst es in der Mitteilung weiter.

VTech hat seinen Sitz in Hongkong und ist vor allem für seine elektronischen Lernprodukte bekannt. Neben den Lerncomputern stellt VTech auch Schnurlostelefone her.