Tablet-Absatzzahlen nach wie vor negativ

Tablet-Absatzzahlen nach wie vor negativ

(Quelle: Apple)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. November 2016 - Bereits zum achten Mal in Folge sind die Absatzzahlen bei den Tablets rückläufig. Im dritten Quartal 2016 wurden 14,7 Prozent weniger Geräte abgesetzt als im Vorjahr.
Der globale Tablet-Markt war im dritten Quartal 2016 weiter rückläufig. Wie die von IDC veröffentlichten Zahlen zeigen, sind mit 43 Millionen abgesetzten Tablets im dritten Quartal 2016 14,7 Prozent weniger Geräte verkauft worden als in der gleichen Vorjahresperiode. Damit sind bereits zum achten Mal in Folge rückläufige Absatzzahlen im Tablet-Markt zu notieren. Unangefochtener Marktführer bleibt Apples iPad, welches mit 9,3 Millionen abgesetzten Einheiten einen Rückgang von 6,2 Prozent im Gegensatz zur gleichen Zeitperiode im Vorjahr hinnehmen musste.
Apple-Hauptkonkurrent auf Platz zwei ist Samsung mit 6,5 Millionen abgesetzten Geräten (-19,3%). Amazon konnte sich laut IDC im dritten Quartal 2016 erneut massiv steigern und verkaufte 3,1 Millionen Einheiten, was einem Plus von satten 319,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, als Amazon nur 800'000 Tablets absetzen konnte. Auf Platz vier folgt Lenovo. Das chinesische Unternehmen musste im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 10,8 Prozent hinnehmen und verkaufte zwischen Juli und August dieses Jahres 2,7 Millionen Tablets. In der gleichen Zeitperiode 2015 waren es 3,1 Millionen Geräte. Huawei konnte ein Plus von 28,4 Prozent verzeichnen und verkaufte 2,4 Millionen Geräte, im dritten Quartal 2015 waren es noch 1,9 Millionen Huawei-Tablets, die über den Ladentisch gingen.