Veeam-Umsatz wächst um über 30 Prozent

Veeam-Umsatz wächst um über 30 Prozent

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Oktober 2016 - Der Backup- und Virtualisierungs-Spezialist Veeam blickt auf ein erfolgreiches letztes Quartal zurück, insbesondere im Grosskundengeschäft. Zudem hat man Paul Mattes als neuen Cloud-Verantwortlichen an Bord geholt.
Veeam-Umsatz wächst um über 30 Prozent
(Quelle: Veeam Software)
Veeam hat sein Umsatzergebnis für das dritte Quartal 2016 bekannt gegeben. Demnach wuchs der Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent. Im Grosskundengeschäft verbuchte das Unternehmen sogar einen Anstieg von 49 Prozent bei den Lizenzverträgen. Insgesamt konnte man 11'500 neue Kunden gewinnen.

Gleichzeitig teilt das Unternehmen mit Hauptsitz in Baar mit, dass es Paul Mattes, zuletzt bei Microsoft als General Manager für Cloud and Enterprise Sales Americas zuständig, als Vice President der Global Cloud Group gewinnen konnte. Mattes hat die Aufgabe, Veeams angeblich schnell wachsende Präsenz im Cloud-Markt weiterzuentwickeln und die Position als Anbieter von Backup-as-a-Service- und Disaster-Recovery-as-a-Service-Lösungen für Cloud und Service Provider zu stärken.

Im vergangenen Quartal ist laut Veeam vor allem die Nachfrage nach Disaster-Recovery-as-a-Service gestiegen. Das Cloud- und Service-Provider-Programm verzeichnete insgesamt angeblich ein Wachstum von 63 Prozent beim Transaktionsvolumen. Das VCSP-Programm zählt mittlerweile über 13'200 Service und Cloud Provider. Das Propartner-Netzwerk umfasst nun 43'000 Partner.