Polycom-Übernahme durch Siris Capital Group unter Dach und Fach

Polycom-Übernahme durch Siris Capital Group unter Dach und Fach

(Quelle: Polycom)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. September 2016 - Die Siris Capital Group hat die Übernahme von Polycom abgeschlossen und bezahlt jedem Polycom-Aktionär 12.50 Dollar pro Aktie. Die Polycom-Papiere werden per sofort nicht mehr an der Technologiebörse Nasdaq gehandelt.
Mitte Juli wurde bekannt, dass die Investorengruppe Siris Capital den US-amerikanischen Kommunikationskonzern Polycom übernehmen wird. Wie die Unternehmen jetzt mitteilen, konnte die Transaktion abgeschlossen werden. Siris Capital übernimmt den UCC-Spezialisten, dessen Marktwert mit rund zwei Milliarden Dollar angegeben wird, und bezahlt pro Polycom-Aktie 12.50 Dollar. Wie es in der Meldung weiter heisst, wird die Polycom-Aktie (Kürzel PLMC) per sofort nicht mehr an der Nasdaq gehandelt. Mit der Übernahme übernimmt Mary McDowell das CEO-Amt bei Polycom und tritt damit in die Fussstapfen von Peter Leav. McDowell war zuvor Executive Partner bei Siris Capital und als Executive Vice President Mobile Phones für Nokia tätig, wo sie die globale Gewinn- und Verlustrechnung des Feature-Phone-Geschäfts verantwortete.

Noch im April hiess es, der US-Mitbewerber Mitel würde Polycom übernehmen und sich die Transaktion 3.12 Dollar pro Polycom-Papier kosten lassen. Im Juli überraschte dann Polycom mit der Meldung, der Mitel-Deal sei geplatzt und stattdessen würde Siris Capital den Videoconferencing-Spezialisten kaufen (Swiss IT Reseller berichtete).