Lenovo streicht 1100 Stellen

Lenovo streicht 1100 Stellen

(Quelle: Lenovo)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. September 2016 - Lenovo hat die Entlassung von 1100 Mitarbeitern bekannt gegeben. Besonders hart soll es die aufgekaufte Smartphone-Sparte von Motorola treffen.
Lenovo hat angekündigt, rund 1100 Stellen zu streichen. Wie "Zdnet" schreibt, soll die Entlassungswelle vor allem Angestellte der aufgekauften Smartphone-Sparte von Motorola betreffen. Gemäss dem Computer-Hersteller seien die Stellenstreichungen der laufenden strategischen Integration von Motorolas Smartphone-Geschäft in den Geschäftsbetrieb von Lenovo geschuldet. Im Rahmen der Integration soll auch das mobile Produktangebot von Lenovo verschlankt werden, um im weltweiten Smartphone-Markt konkurrenzfähig aufgestellt zu sein.

Bereits im vergangenen Jahr hat Lenovo 3200 Stellen, die nicht in der Produktion angesiedelt sind, gestrichen (Swiss IT Reseller berichtete). Damit wollte man jährliche Einsparungen von rund 1,35 Milliarden Dollar erreichen.