Rubinberg geht eine Kooperation mit Tiw ein

Rubinberg geht eine Kooperation mit Tiw ein

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. September 2016 - Durch die Partnerschaft mit Tiw holt Rubinberg eine osteuropäische Innovationsschmiede mit Fokus auf Apps in die Schweiz.
Rubinberg geht eine Kooperation mit Tiw ein
(Quelle: Tiw)
Rubinberg, eine Schweizer Investment-Gesellschaft mit Fokus auf Applikationsentwicklungen, geht eine Kooperation mit Tiw ein. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Das tschechisch-ukrainische Software-Unternehmen fokussiert auf Anwendungen für die Bereiche Kommunikation, Sicherheit sowie Komfort/Services. Für die Kooperation wird in der Schweiz eine AG mit dem Namen "Technologies Improving the World", kurz Tiw Schweiz, gegründet, die sich dem europa- und weltweiten Roll-out der Apps aus dem tschechischen Software-Haus widmen soll. Am Sitz der neuen Gesellschaft in Cham sollen mittelfristig 25 bis 50 Arbeitsplätze für Marketing, Vertrieb, Business Development und Administration sowie perspektivisch Software-Entwicklung geschaffen werden, heisst es in der Mitteilung.
"Wir sind stolz auf den Pioniergeist unseres Partners, dessen Anwendungen bereits im Entwicklungsstadium äusserst positive Rückmeldungen erhielten", erklärt Eugen von Rubinberg, CEO von Rubinberg. Der Investor freut sich nun darauf die Tiw-Apps, etwa die Kommunikationstechnologie Drotr, die Simultanübersetzungen in über 100 Sprachen anbietet sowie Videokonferenzen, Chat und Dating vereint, einer breiteren Nutzergruppe zugänglich zu machen. "Alle Apps, die wir in der Schweiz lancieren, wurden bereits in Teilmärkten und mit ausgewählten Usergruppen getestet. Die innovativen Technologien haben einen erheblichen Wow-Effekt und verbinden einzigartigen Zusatznutzen für die Anwender mit hoher Bedienerfreundlichkeit. Die Tiw Schweiz hat somit grosses Potenzial für Wachstum", so von Rubinberg.