Stellenabbau bei Dell nach Fusion mit EMC

Stellenabbau bei Dell nach Fusion mit EMC

(Quelle: Dell Technologies)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. September 2016 - 2000 bis 3000 der insgesamt 140'000 Mitarbeitenden müssen nach der Fusion von Dell und EMC offenbar gehen.
Kaum ist der Zusammenschluss mit EMC vollzogen, will Dell die ersten Stellen abbauen. 2000 bis 3000 Mitarbeitende werden gehen müssen, berichtet die Agentur "Bloomberg", die sich auf unternehmensnahe Quellen beruft. Insbesondere die Bereiche Supply Chain und Marketing sowie administrative Positionen in den USA sollen betroffen sein. Die Kündigungen sollen im Laufe dieses Jahres rausgehen.

Dell-Sprecher Dave Farmer kommentierte eine Anfrage von "Bloomberg" in einer E-Mail so, dass bei Fusionen solch einer Grösse üblich sei, dass Überschneidungen und somit Mitarbeiterreduktionen entstünden. Man werde versuchen, die Auswirkung auf Stellen zu minimieren und wolle Kosteneinsparungen vor allem über Umsatzsteigerungen begleichen.

EMC und Dell sind seit Mittwoch vergangener Woche offiziell eine Firma in Privatbesitz, die den Namen Dell Technologies trägt und momentan noch rund 140'000 Angestellte beschäftigt.