Reseller-Umfrage: Dell-EMC-Deal top, HP-Split flop?

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Juli 2016 - Der Channel in Westeuropa begrüsst den Dell-EMC-Deal, während er dem HP-Split mit gemischten Gefühlen gegenübertritt. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher des aktuellen Channelwatch Reports.
Was der Channel in Westeuropa wirklich denkt, will Context mit dem aktuellen Channelwatch Report offenlegen. Knapp 3000 Führungspersönlichkeiten von Resellern haben die Marktforscher nach ihren Ansichten über Distributoren und Hersteller befragt – in England, Spanien, Portugal, Frankreich, Deutschland und Italien.

Das Ergebnis: Über die Hälfte der Antwortgebenden bewerten die Leistung ihres Hauptdistributors mit "gut". Insbesondere die Schnelligkeit von Lieferungen wird dabei als Stärke geschätzt. Am zweitwichtigsten ist dem Channel der Kundenservice. Die grössten Schwächen der Distributoren liegen gemäss den Befragten hingegen bei Schulungen sowie bei Zertifikationen und technischem Support.

Auch was die Antwortgebenden vom EMC-Kauf durch Dell sowie dem HP-Split halten, hat Context gefragt. So gaben über die Hälfte der Befragten an, die Akquisition von EMC durch Dell zu begrüssen. Die Trennung in Hewlett Packard Enterprise und HP Inc. auf der anderen Seite scheint gemischte Gefühle hervorzurufen. Zwei Drittel der Befragten gaben an, dass der Split eine ambivalente Auswirkung darauf habe, ob sie künftig HP-Produkte wählen würden. Die positiv gestimmten Antwortgeber machten aber trotzdem noch 22 Prozent aus, die negativ gestimmten 13 Prozent.