Apple Pay in der Schweiz ab sofort verfügbar

Apple Pay in der Schweiz ab sofort verfügbar

(Quelle: Apple)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juli 2016 - Ab sofort können iPhone-, iPad und Apple-Watch-Nutzer Apple Pay in der Schweiz brauchen. Vorerst benötigt man aber eine Visa oder Mastercard von Swiss Bankers oder Cornèr Bank.
Endlich ist es so weit: Apples Bezahldienst Apple Pay startet ab sofort in der Schweiz. Zur Abdeckung des Schweizer Marktes arbeitet der iPhone-Hersteller mit Mastercard und Visa zusammen. Vorerst sollen es aber nur die Kreditkartenherausgeber Swiss Bankers und Cornèr Bank ihren Kunden ermöglichen können, das NFC-Bezahlsystem zu nutzen. Die Bezahlung erfolgt über die Ticket-App Apple Wallet und ist an allen NFC-fähigen Bezahlterminals in der Schweiz möglich. Gemäss dem Unternehmen aus Cupertino sollen mit Apple Pay die tatsächlichen Kartennummern weder an Apple übertragen noch auf dem Gerät oder auf Apple-Servern gespeichert werden. Jedem an Apple-Pay teilnehmenden Mobilgerät wird eine Art Kontonummer zugewiesen, die verschlüsselt im Secure Element auf dem Gerät gespeichert wird. Um den Dienst nutzen zu können, benötigt man ein iPhone 6/6S, 6/6S Plus, SE oder eine Apple Watch. Auch mit den iPads Pro, Air 2 und Mini 3 lässt sich Apple Pay nutzen.

Erst kürzlich geriet Apple Pay ins Visier des Schweizerischen Konsumentenschutz, der eine Beschwerde bei der Wettbewerbskommission eingereicht hat. Inhalt der Klage ist, dass Apple bei den NFC-Terminals in der Schweiz über eine Monopolstellung verfügt und Drittanbieter von Smartphones von der Nutzung ausschliesst (Swiss IT Reseller).