Leshop steigert Umsatz um 4,6 Prozent

Leshop steigert Umsatz um 4,6 Prozent

(Quelle: Leshop)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juli 2016 - Im Gegensatz zum stationären Handel wächst der Online-Handel. Dies zeigen auch die Zahlen des ersten Semesters 2016 der Migros-Tochter Leshop.
Zum Ende des ersten Halbjahres 2016 erzielt Leshop erneut einen Rekordumsatz. Wie es in einer Pressemitteilung heisst, lieferte die Migros-Tochter Einkäufe für 93,6 Millionen Franken in die ganze Schweiz. Das sind 4,1 Millionen Franken oder 4,6 Prozent mehr als in der gleichen Vorjahresperiode. Inzwischen werden 40 Prozent der Leshop-Bestellungen per Smartphones oder Tablets getätigt, was ebenfalls ein Wachstum von einem Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Am häufigsten, nämlich in 46 Prozent aller Bestellungen über mobile Geräte, werden Lebensmittel über Tablets bestellt, gefolgt von 33 Prozent Bestellungen auf iPhones und 21 Prozent aller Bestellungen werden über Smartphones mit Android-Betriebssystem getätigt. Und auch das Geschäft mit den Leshop- Abholzentren "Pickmup" und "Drive" soll sich positiv entwickeln, welches im ersten Halbjahr 2016 stärker als der Heimlieferservice wuchs. Und ebenfalls stark wuchs der Umsatz mit Bio- und Alnatura-Produkten sowie mit Lebensmitteln für Allergiker, welcher gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent zulegen konnte.