Verizon bietet drei Milliarden für Yahoo

Verizon bietet drei Milliarden für Yahoo

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juni 2016 - Der amerikanische Telekommunikationsmulti Verizon soll Interesse am Webgeschäft von Yahoo haben. Immobilien und Patente von Yahoo möchte Verizon aber nicht kaufen.
Verizon bietet drei Milliarden für Yahoo
(Quelle: Yahoo)
Gemäss einem Bericht des "Wall Street Journal" ist der amerikanische Telekommunikationsriese Verizon bereit rund drei Milliarden Dollar für das Webgeschäft von Yahoo springen zu lassen. Wie auf Berufung auf Insider berichtet wird, zeigt Verizon aber kein Interesse an Immobilien und Patenten des maroden Internetunternehmens, welche nochmals rund eine Milliarde Dollar wert sein sollen.

Unter Insidern soll der Name des amerikanischen Telcos schon länger mit Yahoo in Verbindung gebracht werden. Verzion ist unter anderem auch Inhaber von AOL mit Medien wie der "Huffington Post" und Blogs wie "Techcrunch".